Zurück Frisch ausgepackt Unten

Michaels aktuelle Plattentipps

Die ersten Platten des aktuellen Jahres sind wegsortiert und findet Ihr hier!
(24.03.2019)

The Savage Rose: "Homeless" (Target, Sept. 2017 * Feb. 2019)
Zum 50jährigen Jubiläum hat die legendäre Band aus Dänemark ein neues Album herausgebracht - und ich hatte das gar nicht mitbekommen! Vor ein paar Tagen habe ich die noch versiegelte Vinylversion bei einem Duisburger 2nd-Hand-Discounter gefunden und ungehört mitgenommen, trotz eines Verkaufspreises den ich normalerweise nicht für Platten im 2nd-Hand-Laden bezahlen würde. Aber eine gebraucht gekaufte Savage Rose-Platte hat mich ja schon mal zu einem Lied inspiriert ("Perfect Day"), sodass ich nicht lange gezögert habe.
(2019-12-30)
Mehr ...
Matana Roberts: "Coin Coin Chapter Four: Memphis" (Constellation, Okt. 2019)
Matana Roberts, Saxofonistin aus Chicago, nimmt ihren Coin-Coin-Zyklus ja beim legendären Label Constellation aus Toronto/Kanada auf. Durch die Gesangseinsätze der ganzen Band, unterstützt von den Labelmates von "A Silver Mt. Zion", klingt Matanas Jazz inzwischen schon ein wenig nach der genannten Band: also irgend etwas zwischen Jazz, Folk und Postrock. Überrascht war ich nur, dass der Name von Hannah Marcus in der Besetzungsliste auftaucht, die ich bisher nur von ihren wenigen Soloplatten aus den 90ern kannte, welche wunderschöne, aber doch deutlich normalere Singer/Songwriter-Musik enthält. Coin-Coin-Folge 4 ist sicherlich nichts für Normal-Rock-Hörer, aber ich finde es extrem spannend.
(2020-01-23)
[Hannah Marcus]

Die Jahrescharts: Platz44im Rolling Stone!

Mehr ...
Stefanie Schrank: "Unter Der Haut Eine Überhitzte Fabrik" (Staatsakt, Sept. 2019)
Diese Platte hätte ich fast übersehen! Stefanie Schrank spielt eigentlich Bass bei der famosen Kölner Band Locas In Love. Bei ihrem Solodebüt hat sie allerdings den Schwerpunkt auf Synthesizer verschoben, wenn auch zu meinem Glück auf die aus den 70ern. Aber auch die gute Philicorda-Orgel aus den 60ern (Hans-Dieter Hüsch-Fans wissen, wovon ich spreche) kommt zum Einsatz. Insgesamt klingt es also, zu meinem Glück, mehr nach Locas In Love als nach Kraftwerk.
(2020-01-20)
[Locas In Love]
Mehr ...
The Lilac Time: "Return To Us" (BMG, Nov. 2019)
The Lilac Time ist das langlebige Bandprojekt von Stephen Duffy - und inzwischen ein echtes Familienunternehmen, denn neben ihm als Songwriter, Sänger, Produzenten und Multiinstrumentalisten (zuständig vor allem für die "Rock-Instrumente" Gitarre, Bass, Keyboards und Schlagzeug), sind sein Bruder Nick (zuständig für die etwas "exotischeren Folkinstrumente" Banjo, Akkordeon, Bouzouki etc., und seine Gattin Claire (zuständig für Keyboards und Chorgesang) beteiligt. Nur die Instrumentalbeiträge an Pedal Steel und gelegentliche Streichereinsätze wurden "outgesourcet", wie man so schön auf Denglisch sagen kann. Das mit der "Ehefrau" schließe ich im Übrigen daraus, dass Claire Duffy auf älteren Alben noch den Nachnamen Worrall hatte. Bevor ich hier komplett den Faden verliere: "Return To Us" klingt erfrischend altmodisch und aus einem Guss. Wunderschöne Musik hat Stephen Duffy da geschrieben , viel zu schade für Robbie Williams, für den er ja zwischenzeitlich als Musiker und Autor gearbeitet hat.
(2019-12-17)
Mehr ...
Bremer/McCoy: "Utopia" (Luaka Bop, Okt. 2019)
Eine Zufallsentdeckung beim Herumstöbern auf Youtube - der Laden ist auch manchmal für etwas gut! Instrumentalmusik im Grenzbereich von Jazz und Kammermusik von einem dänischen (!) Duo an Kontrabass und Piano, das mit Utopia seine erste, weltweite Produktion vorlegt - und zwar auf dem "Weltmusik"-Label von Talking Heads-Sänger David Byrne. Ein richtiges Schätzchen, diese Platte!
(2019-12-08)
Mehr ...
Circles At The Sun: "Meets Joe Russo" (Royal Potato, Okt. 2019)
Quasi posthum nach dem Freitod von Neal Casal erscheint diese Zusammenarbeit der Instrumentalband mit dem New Yorker Drummer Joe Russo.
(2019-12-08)
[Interludes For The Dead | Let It Wander | Neal Casal | Chris Robinson Brotherhood]
Mehr ...
Sunny War: "Shell Of A Girl" (Org Music, Aug. 2019)
Diese Sängerin und Gitarristin ist eine Zufallsentdeckung von mir beim Rumdaddeln auf Youtube. Kritiker vergleichen sie jetzt gerne mit Tracy Chapman oder Joan Armatrading, von wegen Afroamerikanerin und Akustikgitarristin, aber damit wird man ihr nicht gerecht, auch wenn das wohl als Kompliment gemeint ist. Vom Songwriting her spielt sie wohl noch im "Juniorteam", aber als Gitarristin ist sie verdammt gut!
(2019-12-01)
Mehr ...